top of page
Ernährung und Diätetik bei Endometriose
Ernährung und Diätetik bei Endometriose

Fr., 03. Mai

|

Zoom

Ernährung und Diätetik bei Endometriose

Referentinnen: Nicole Heinze und Dr. Nadine Rohloff

Zeit & Ort

03. Mai 2024, 09:00 – 16:15

Zoom

Über die Veranstaltung

Über die Veranstaltung

Beschreibung:

Endometriose ist die zweithäufigste gynäkologische Erkrankung bei Frauen im reproduktionsfähigen Alter. Schätzungen gehen von einer Prävalenz bis zu 10-15 % aus. Die Symptome reichen von starken Krämpfen bis zur Ohnmacht, zyklusbedingten Lebensmittelunverträglichkeiten oder stark aufgeblähtem Bauch. Die Endometriose kann auch mit einem unerfüllten Kinderwunsch zusammenhängen. Leider wird die Erkrankung häufig erst spät erkannt, da Menstruationsschmerzen oft noch als „normal“ abgetan werden.

Seminarziel:

Im Seminar wird ein medizinischer Überblick zur Endometriose, klinisches Beschwerdebild/Symptome, Pathogenese, Diagnose sowie Therapieoptionen geliefert. Zudem wird die aktuelle Studienlage zum Einfluss bestimmter Ernährungsformen auf die Endometriose, z. B. entzündungshemmende Ernährungsfaktoren, mediterrane Ernährung oder FODMAP-arme Ernährung besprochen. Ebenfalls wird der Nährstoffbedarf in den unterschiedlichen Phasen des Menstruationszykluses besprochen sowie ernährungstherapeutische Aspekte bei bestimmter Symptomatik wie dem „Endo-Belly“, Obstipation, Lebensmittelunverträglichkeiten usw..

Inhalte:

  • Medizinischer Überblick
  • Krankheitsbild, Symptome, Diagnose, Pathophysiologie der Erkrankung, Pathogenese sowie weitere Problematiken wie Begleiterkrankungen und (unerfüllter) Kinderwunsch
  • Therapieoptionen und Versorgungsstrukturen: OP-Verfahren, Hormonbehandlung (weiblicher Zyklus), ganzheitliche Therapie, Phytotherapie etc.
  • Multimodale Schmerztherapie, Endometriosezentrum
  • Informationsquellen/Hilfestellungen wie die „Endo-App“
  • Aktuelle Studienlage zur Ernährung bei Endometriose
  • Antientzündliche Ernährungsformen (FODMAP, angepasste mediterrane   Ernährung usw.)
  • Das Vorgehen in der Praxis, wie läuft die Beratung von Endometriosepatient*innen ab?
  • Den Zyklus einbeziehen und die Rolle von Nährstoffen
  • Fallbeispiele in Gruppenarbeit
  • Ernährungstherapeutische Aspekte bei bestimmter Symptomatik

Über die Referentinnen:

Nicole Heinze forscht seit 2016 als studierte Ernährungsfachkraft und Gesundheitswissenschaftlerin zum Thema Ernährung bei Endometriose. Um diese Ergebnisse in die Praxis zu bringen, folgte 2021 die eigene Praxis in der sie primär Menschen rund um den Zyklus und Endometriose berät. Zudem bildet sie beider DGE Ernährungsfachkräfte zur Ernährung bei Endometriose fort, wodurch ein deutschsprachiges Fachkräftenetzwerk entstand. 2023 folgte dann die Gründung eines weltweiten Netzwerks, das zum Austausch und der Verbesserung der Endometriose-Ernährungsforschung zum Thema Ernährung dient.

ZUR WEBSITE

Dr. med. Nadine Rohloff ist Gründerin und Geschäftsführerin der Endo Health GmbH und hat die ärztliche Leitung der Endometriose-App inne. Nach dem Studium hat sie als Ärztin in der Frauenklinik der Uni Münster in der Sprechstunde, auf Station, in Operationen und in der wissenschaftlichen Forschung mit Endometriose-Betroffenen gearbeitet. Dort hat sie hautnah miterlebt, wie belastend Endometriose für jede einzelne Person sein kann. Und auch, wie schwierig die Unterstützung für die Ärzte und Ärztinnen abseits von Operation und Hormontherapie ist - sei es aus Zeitmangel, Wartezeiten oder unübersichtlicher Datenlage.

ZUR WEBSITE

Die Veranstaltung enthält 8 UE à 45 Minuten.

Tickets

  • Online-Seminar

    Verkauf endet:: 02. Mai, 09:00
    220,00 €
    Steuer: USt. inbegriffen

Gesamtsumme

0,00 €

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page